Schalter, Steckdosen & Co

Hallo allerseits,

die Bauanträge sind (hoffentlich) in Bearbeitung und auch wir waren nicht untätig. Mittlerweile haben wir die Möbelpläne eingescannt, diese „aufgemöbelt“ und die ganzen Schalter, Steckdosen, Lüftungen, etc. eingefügt.

Falls ihr euch die Pläne anschauen und uns auf Fehler hinweisen würdet, bzw. uns Tipps geben könntet, wäre es ausgezeichnet 😀

Ansonsten wünschen wir euch allen eine schöne Woche!

edit (29.09.2014, 20:10):

Vielen Dank euch allen für die Kommentare (ob hier im Blog oder beim Fingerhausforum oder auch privat)!! Es ist echt hilfreich, wenn man von den Menschen Ratschläge bekommt, die selbst bereits ihre (positive, wie negative) Erfahrungen gesammelt haben. Einige Tipps haben wir auch bereits umgesetzt und die Bilder aktualisiert:

KG aktualisiert
KG aktualisiert

Hier haben wir nach Ratschlägen noch eine weitere Steckdose für die Waschmaschine/Trockner gesetzt, die Lichtschalter von HWR und Keller 1 in die Räume selbst gesetzt und eine weitere Steckdose im Keller 1 hinzugefügt. Außerdem habe ich fürs bessere Verständnis die geplante Möblierung des großen Raumes eingezeichnet, damit man das mit dem Licht versteht 🙂

EG aktualisiert
EG aktualisiert

Auch hier haben wir etwas geändert. Die Speisekammer hat nun eine Steckdose abbekommen (falls wir zum Beispiel mal eine Gefriertruhe dorthin stellen sollten oder oder oder). Im WC (EG) haben wir noch eine Steckdose in Fensternähe angebracht, falls wir einen Heizlüfter oder was auch immer brauchen sollten. Im Arbeitszimmer haben wir noch eine Steckdose am Lichtschalter hinzugefügt.

Im Wohnzimmer haben wir lediglich eine Steckdose mehr hinter dem Sofa geplant. Hintergrund: Mehr Steckdosen im Bereich von Multimedia (Wohnzimmerwand) brauchen wir an sich nicht, weil wir eh mit Mehrfachsteckerleisten arbeiten. Diese fanden wir bis jetzt immer praktisch, weil wir durch ein einfaches Ausschalten dann alle Geräte komplett aus hatten und damit Strom sparen konnten. Hinter dem Sofa macht das allerdings schon Sinn eine Steckdose mehr zu haben (Laptop o.Ä.).

Wir wurden auch gefragt, ob wir an den Router beim Telefon gedacht haben: ja, das haben wir. Dieser befindet sich allerdings im Keller (HWR). Aus der Wand schaut dann nur noch die Telefon-Steckdose raus. Wie genau das technisch umgesetzt wird: falls es jemanden interessiert, werde ich meinen Mann fragen 😀

Am Hauseingang ist jetzt ein Doppelschalter mehr dazu gekommen: damit man den bewegungsgesteuerten Schalter draußen auch mal komplett anlassen (Besuch wird erwartet) oder ausmachen (windiges Wetter etc.) kann.

OG aktualisiert
OG aktualisiert

Im Schlafzimmer haben wir am Bett auf jeder Seite je eine Steckdose mehr hinzugefügt. Das Fehlen dieser ist euch fast allen aufgefallen, da müssen wir gestern beim Planen schon richtig müde gewesen sein 😀 Außerdem kam noch eine Steckdose direkt unter den Lichtschalter am Eingang. Die Kinderzimmer haben je einen Lichtschalter am Eingang mehr bekommen, damit von dort auch beide Lichtquellen gesteuert werden können.

Außerdem haben wir noch etwas ganz Wichtiges vergessen: das Licht auf dem Dachboden und den dazugehörigen Schalter! Die beiden haben wir dann auch noch eingeplant.

Außerdem fiel noch ein Hinweis, dass das Licht im Flur oben ungünstig platziert sei… hmm, da haben wir uns gestern bereits viele Gedanken gemacht. Da aber die Fläche recht klein ist, dort oben auch noch die Dachbodenklappe ist und wir von dieser Stelle aus auch noch etwas mehr Licht auf der Treppe hätten, war dann die Stelle doch sehr durchdacht. Es wird wahrscheinlich auch eine Leuchte mit 3 oder mehr Lampen sein, die alle einzeln ausgerichtet werden können.

Weitere Kommentare und Änderungen werden gern entgegen genommen 🙂

LG

5 Kommentare zu „Schalter, Steckdosen & Co“

  1. Hey,
    einen sehr schönen Blog habt ihr. Ich bin gespannt wie es weiter geht mit eurem Bau.
    Ich fand es auch schwierig sich zu überlegen wo Steckdosen etc. hinkommen. Was mir bei der Planung aufgefallen ist, reichen euch jeweils eine Steckdose neben dem Bett? Ich brauche dort immer mehr Strom: Licht, Radiowecker und Handyladekabe 😉
    Liebe Grüße
    Yvonne

  2. Ihr seid ja richtig fleißig und schon sehr weit voraus.
    Aber über Steckdosen und Licht kann man sich nie genug Gedanken machen.
    … und nachher könnte man dann doch noch die ein oder andere Steckdose gebrauchen 😉

    (Mal davon abgesehen, dass zusätzliche Steckdosen ganz schnell richtig ins Geld gehen… seufz)

    Ich habe auch wochenlang über dem Elektroplan gegrübelt. Abendelang mit meiner Mutter darüber diskutiert. Und eigentlich waren wir uns dann sicher, dass es so ganz gut wäre.
    Bei der Bemusterung hat der Planer dann aber noch ein paar sehr hilfreiche Hinweise gehabt. Dinge, an die ich gar nicht so gedacht hätte… Aber der Mann hatte es echt drauf!

    Ich bin gespannt, ob euer Plan einfach so „durchgeht“ – oder ob ihr dann auch nochmal Änderungen macht…

  3. Wenn ich noch was zu eurem Elektroplan anmerken darf…

    Bei den Steckdosen habt ihr nur „Steckdose“ geschrieben.
    Vielleicht solltet ihr angeben, welche Höhe die Steckdose haben soll.
    Bspw. neben den Türen am Lichtschalter kommt oftmals eine Steckdose eben direkt unter den Lichtschalter.
    Anderswo sind die Steckdosen unten in Bodennähe.

    Beim Elektroplan von WeberHaus wurde das mit unterschiedlichen Zahlen unterschieden.
    Auch Doppel- und Dreifachsteckdosen hatten unterschiedliche Kennzeichnungen.

    … und wenn ihr euch schon so viel Mühe macht, dann könnt ihr das ja auch gleich mit kennzeichnen…

    (ich bin noch immer beeindruckt, wie professionell ihr da rangegangen seid… toll!)

  4. Uuuuhhhh… Heute spamme ich aber… sorry….

    Bei den EG-Plänen habe ich eine Ansammlung von Lichtschaltern bspw. zwischen Küche und Essbereich gesehen.
    Hier fand ich es ganz nützlich (und wurde später auch im „offiziellen Elektroplan von WeberHaus so gemacht), dass eine dünne Linie vom jeweiligen Lichtschalter zu jeweiligen Lampe gezogen wurde, damit man weiss, welcher Schalter was schaltet. UNd man keine Lampe übersieht.

    Auch hilfreich, wenn man Wechsel-Schalter als solche kennzeichnet.

    Damit kann man viel leichter nachvollziehen, wie man sich durchs Haus bewegt und was dann wo schalten kann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s