Schlagwort-Archive: Küche

Küche: das Finale

Wir haben eine Küche 🙂

Nach unserem Termin bei Küche Aktiv hatten wir noch einen Termin am Mittwoch (17.09.2014) bei Möbel Mayer in Bad Kreuznach. Mittlerweile wussten wir schon in etwa wie unsere Küche aussehen sollte. Dennoch waren wir für neue Ideen offen und ließen deshalb dem Berater erstmal freien Raum. Leider kam da nicht sooo viel dabei raus, so, dass wir doch die gleiche Planung wie bei Küche Aktiv gemacht haben. Zum Preis kamen wir an dem Tag allerdings nicht mehr und wurden (zugegeben etwas unsanft) 15 Minuten bevor der Laden zumachte, auf einen neuen Termin vertröstet. Irgendwie hat das schon einen negativen Eindruck hinterlassen. Außerdem war der Berater null vorbereitet: er hatte bereits unsere Raumplanung da, hat sie aber noch nicht mal ins System übertragen. Auch wusste er schon welche Geräte und „Sonderschränke“ (Apothekerschrank etc.) wir uns wünschen. Die ersten 30 Minuten hat er also den Raum eingezeichnet und die Küche nach seinen Vorstellungen entworfen. Das hätte er wirklich bereits vorbereiten können, dann müssten wir nämlich nicht am Donnerstag (18.09.2014) noch einmal hin fahren.

Wie dem auch sei: wir fuhren am Donnerstag hin und haben nach 15 Minuten auch bereits den Verkaufsleiter da, der uns den möglichen Preis berechnete.

Natürlich wollten Sie von uns wissen, wie hoch unser bisheriges Angebot liegt. Da wir als Käufer keinerlei Ahnung hatten was die Küche nun wirklich wert war und man das anders kaum von einem Verkäufer rausbekommt, haben wir einfach einen viel niedrigeren Betrag genannt. Darauf hat der Verkäufer etwas schlucken müssen.

Das Angebot lag am Ende ca. 1.000 € unter dem wirklichen Betrag von Küche Aktiv (… NACH Abzug des FH-Gutscheins i.H.v. 2.000 €). D.h. der reelle Wert des Gutscheines ging hier definitiv verloren…

Darauf schrieben wir eine Email an unseren Berater von Küche Aktiv, mit dem Hinweis die Preisgestaltung entsprechend anzupassen. Dort wiesen wir außerdem noch auf einen anderen Punkt hin:

bei unserer Besprechung (Küche Aktiv) wurden wir darauf hingewiesen, dass es ab Oktober eine Preiserhöhung gibt. Das kam uns etwas spanisch vor, solche Druckmittel haben zwar nicht zu der restlichen Beratung des Herrn Gr. gepasst, aber was sollte es sonst sein? Also fragten wir im Fingerhaus-Forum mal rum, ob jemand auf das Gleiche hingewiesen wurde. Ein Paar meldete sich, sie hätten auch einen entsprechenden Hinweis bekommen, allerdings hieß es die Preiserhöhung käme erst im Januar!

Ebendies erfragten wir beim Herrn Gr.

In der sehr nett und sachlich formulierten Antwort hieß es, wir würden einen mega-super-duber-sonder-Preis bekommen (der glatt 500 € unter dem Angebot von Möbel Mayer lag), vorausgesetzt wir unterschreiben bis Ende September. Das wäre auch das endgültige Angebot. Zur Preiserhöhung hieß es, dass es sich wohl bei den anderen Bauherren um ein anderes Programm handelte und dort eben die Preiserhöhung erst später käme. Dagegen kann man natürlich nichts einwenden, ein bitterer Nachgeschmack bleibt allerdings leider 😦

Am Freitag (19.09.2014) fuhren wir nach Bad Vilbel, dort hatten wir einen weiteren Termin bei „Küchen Walther“ (ja, es war eine küchenreiche Woche!). Beim Feierabendverkehr durch Frankfurt haben wir von Wiesbaden aus (wir fuhren erst nach der Arbeit hin) etwas über eine Stunde gebraucht, waren aber pünktlich dort. Der Berater Herr Sch. war sehr sympathisch und offen. Er nahm alle unseren Wünsche auf, gab uns den einen oder anderen preisunabhängigen Ratschlag. Nach ca. 20 Minuten hieß es dann aber auf einmal: „vielen Dank, ich arbeite aber etwas anders als die restlichen Berater, ich mach Ihnen in Ruhe demnächst ein Angebot und sie können dann anschließend wieder zu mir kommen… so Mitte nächster Woche“. Es ist im Prinzip eigentlich positiv, denn so müssen wir nicht unnötig so lange rumsitzen, während die Berater die Ideen digital umsetzen. Dennoch haben wir uns geärgert, denn all das hätten wir auch per email/Telefon klären können. Bei der Terminvereinbarung wusste er nicht mal wo wir her kamen. Bei einer noch längeren Anreise wäre ich schon stinkig gewesen, wenn man dann doch mit leeren Händen heimgeht.

Wie dem auch sei: für ihn war es nämlich nicht von Vorteil, denn so sind wir am Samstag (20.09.2014) noch nach Kastellaun zu „Möbel Preiss“ gefahren und haben da ein schönes Angebot bekommen und direkt zugeschlagen 🙂

Unsere Beraterin Frau B. war ebenfalls sehr sympathisch, ehrlich (hat uns auf einige Sachen von der Planung bei Küche Aktiv hingewiesen, die leider vom Herrn Gr. nur zum Verkauf rein optisch reingenommen wurden, praktisch so aber gar nicht umsetzbar wären), die Chemie hat einfach gestimmt. Wir wurden auch ziemlich am Anfang nach unserer Preisvorstellung gefragt, die wir auch ehrlich beantworteten. Wir sagten auch, dass wir bereits bei vier anderen Anbietern waren und eigentlich auch bald zuschlagen würden, solange der Preis stimmt.

Nach etwa drei Stunden Planung waren wir soweit, dass der Verkaufsleiter (der übrigens immer wieder vorbei kam und somit auf eine sehr angenehme Art und Weise präsent war) ein Angebot abgeben konnte. Das Angebot lag nun noch mal knapp 1.000 € unter unserem letzten Stand von Küche Aktiv mit FH-Gutschein (es waren also ca. 3.000 € ohne). Es wurde allerdings von Anfang an gesagt, dass dieser Preis lediglich gilt, wenn wir am selben Tag unterschreiben. Ja, auch das war eher eine Verkaufsmasche, vermutlich hätten wir den Preis auch später noch bekommen. Allerdings waren wir mit dem Preis und der Beratung sehr zufrieden, so dass wir so oder so zugeschlagen hätten. Wir hatten keine Lust mehr von Geschäft zu Geschäft rum zu fahren 😀

Fazit: tolle Küche, super Geräte (Miele, Franke und AEG), klasse Beratung und Service und: FingerHaus-Küchen-Gutschein ist leider nicht wirklich effektiv 😉

Ach, hier noch unsere Küche 🙂
Front: Magnolia, Arbeitsplatte: Eiche provence

Die Sicht vom Esszimmer aus
Die Sicht vom Esszimmer aus
Linke Küchenseite (rechts Speisekammer, links Esszimmer)
Linke Küchenseite (rechts Speisekammer, links Esszimmer)
rechte Küchenseite (rechts Esszimmer, links Speisekammer)
rechte Küchenseite (rechts Esszimmer, links Speisekammer)
Die Sicht von der Speisekammer aus
Die Sicht von der Speisekammer aus
Advertisements

Ideensammlung Küche

Unglücklicherweise haben wir diese Woche Urlaub und da die Bauherrin nicht die Füße still halten will, haben wir uns auf den Weg zu MEDA Küchen bei uns in Wiesbaden. Da es noch keinen Sinn machen würde uns eine Küche auszusuchen, haben wir erst mal angefangen lediglich die einzelnen Elemente auszusuchen. Folgende Sachen haben wir uns für die Zukunft vorgemerkt:

Abgerundeter Küchenabschluss:

Bild

Schräge Abschlussschränke:

Bild

Rolloschrank (+ schräger Abschlussschrank):

Bild

Isolier-Abstellflächen neben Herd:

Bild

interessante Weise die Hängeschränke anzubringen:

Bild

… und eine Notfall-Zusatz-Steckdosenleiste:

Bild

Morgen werden wir wohl wieder etwas rumfahren, vielleicht kommen da noch 1-2 weitere Ideen dazu 🙂